Impfzentrum-Mitarbeiter fälschte und verkaufte Zertifikate

Ein Mitarbeiter des kantonalen Impfzentrums Schaffhausen ist wegen Zertifikatsfälschungen festgenommen worden. Von Ende September bis Mitte Oktober erhielt die Schaffhauser Polizei vom Bundesamt für Polizei und dem Kantonalen Impfzentrum entsprechende Hinweise. Der Mitarbeiter soll womöglich mehrere Hundert gefälschte respektive inhaltlich unwahre Covid-Impfzertifikate generiert und an Personen verkauft haben, heisst es in einer Mitteilung. Der entsprechende Mitarbeiter sowie mehrere weitere Personen die den Mitarbeiter unterstützt haben sollen, wurden vorläufig festgenommen und befinden sich nun in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hat mehrere Verfahren wegen mehrfacher Urkundenfälschung eröffnet. Wir haben mit der Staatsanwaltschaft gesprochen.

Das Impfzentrum Charlottenfels in Neuhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.